Maßnahmeplan über die Zersetzung der "Zeugen Jehova" mittels "Christlicher Verantwortung" vom 3.3.1971
BStU Ast Gera, HA XX/4, 3385/60, 857/80, Bd. III, Bl. 352-356

Permanenter Druck durch die Führungsoffiziere der Stasi, um die Verantwortlichen der "Christlichen Verantwortung" (CV) anzuspornen effektiver und zielgerichteter zu arbeiten. Der Nachfolger Willy Müllers, Karl-Heinz Simdorn, alias Wolfgang Daum, FIM" Heini Turner", erhielt sogar aufgrund der quantitativ völlig unzureichenden Behandlung verschiedener Themen den klaren Auftrag monatlich 500 Schreibmaschinenzeilen für die Zeitschrift "Christlichen Verantwortung" zu schreiben. Intensive Schulung wurde dem "Heini Turner" im Marxismus-Leninismus verordnet, damit die "CV" nicht aus der Spur kommt.